Osterchallenge auf der Zielgeraden

Chapeau!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Für einige Teilnehmer der Osterchallenge 2021 ist das Ziel bereits erreicht.
Die angepeilten 500km sind eingefahren.
Und das bei den spätwinterlichen Wetterverhältnissen.
Hut ab!
Die Wetterbedingen der letzten Tage haben uns dazu veranlasst, die Challenge noch um einen Tag zu verlängern.
Gezählt werden also noch die km bis zum Sonntag 11.04.
Also haut rein und lasst den Asphalt glühen.
Vor Allem, tragt die km ein.
Auch alles was ihr seit dem 04.04. gefahren seid.

ERG1900 – Osterchallenge

ERG500 – Osterchallenge

Normalerweise, wenn dieses kleine Virus uns das Leben erschwert, wäre am Karfreitag traditionell unser vereinsinternes Season-Opening gewesen!
Leider hat sich die Pandemielage seit letztem Jahr Ostern nicht sonderlich geändert, daher haben ja die meisten vermutlich auch durch wegfallende „gesellschaftliche Verpflichtungen“  mehr Zeit als sonst. Machen wir also das Beste daraus!
Was im letzten Jahr doch so gut geklappt hat, können wir doch in diesem Jahr einfach mal wiederholen: die „ERG500 Osterchallenge“ steht wieder an!

Wir möchten zusammen von Karfreitag – 02.04.2021 – bis zum folgenden Sonntag – 11.4.2021 – mindestens 25.000 km zusammenradeln.
Das wären 50 x 500 km, nehmen weniger Personen teil, müssen andere halt mehr km erradeln. 😉

Weiterlesen

Rückschau und Vorfreude zugleich

Auch wenn in den zurückliegenden 12 Monaten fast alles den Bach runter ging,
es gab sie, die Erlebnisse auf zwei Rädern die uns in Erinnerung bleiben werden.
Yasha ist trotz Pandemie aufs Rad gestiegen und hat die Savoyen bereist.
Sein Bericht ist noch aus dem Vorjahr.
Er kann uns Mut und Vorfreude bereiten auf das Jahr 2021.

Eine 3-tägige Rennradtour durch das Jura und den Savoyer Alpen / 470 km – 8.600 Hm.

Aufgrund diverser Auswirkungen der Coronakrise hatte ich 2020 nur drei Tage Zeit für meine ursprünglich geplante 7-tägige (diese habe ich auf nächstes Jahr verschoben) Solotour durch das Jura, die Savoyer Alpen und die Südalpen.

 

 

 

 

 

 

 

Auch im Jahr2020 war mein Plan, alleine und mit möglichst geringem Gepäck unterwegs zu sein. Die Anreise (bis Bassecourt) und Rückreise (von Genf) sollte mit dem Zug erfolgen. Da kein Nachtzug von Essen Richtung Basel fährt, war die Anreise und die Rückreise mit vielen Umstiegen verbunden (ohne Rad sind die Verbindungen weitaus besser!).

Zunächst ging es am Sonntagabend (28.06.2020) vom Essener Hauptbahnhof über Frankfurt, Basel nach Bassecourt in das Schweizer Jura. Um 7.00 Uhr morgens bei bedecktem Himmel und leichtem Regen ging es los. Weiterlesen

Corona Info

Auch wenn uns ein kleines, stacheliges, kugelförmiges Virus das Leben schwer macht, lassen wir uns nicht von unserer Leidenschaft abbringen.
Viel wurde diskutiert, was möglich ist und was nicht.
Jeder hat sicher seinen Weg gefunden.

Als Verein sehen wir uns im Moment nicht in der Lage, vor dem Hintergrund der sich auch ständig verändernden und angepassten Verordnungen Trainingsausfahrten zu veranstalten.
Vielmehr verabreden wir ERG‘ler uns in den vereinsinternen Social Media Kanälen zu unseren Trainingsausfahrten. Dabei gilt, dass wir uns an den jeweils geltenden Vorschriften orientieren.

  • Überschauhbare Gruppengrößen,
  • Haltet Abstand und
  • haltet in geeigneter Weise fest, mit wem ihr wann unterwegs wart.

Unsere im September geplante RadTouristikFahrt „Essener Rad Genuss“ müssen wir leider auch absagen, da eine Genehmigung durch die Behörden nicht rechtzeitig erteilt werden kann.

Sobald sich wieder mehr Möglichkeiten ergeben, werden wir das veröffentlichen.

Für alle, die Lust haben, mal unsere RTF Strecken zu fahren, gibt es hier die Tracks zum download.

 

 

Radsport in Zeiten der Pandemie

Liebe Radsportfreundin,
lieber Radsportfreund,
schmerzlich, aber was muss das muss,
Bis auf Weiteres sind alle Veranstaltungen abgesagt.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehne mit Euch und machen uns Gedanken, wie wir trotz allem in Kontakt bleiben.
Bis dahin, Euer ERG Team

Danke für ein tolles Jahr 2019

Vielen vielen
Dank an alle, die unsere Vereinsarbeit im vergangenen Jahr unterstützt haben.
Danke an alle, die uns mit konstruktiver Kritik bei der Entwicklung des Vereins
wichtige Impulse gegeben haben.
Danke an unsere Mitglieder, die ein tolles Programm gestaltet haben.
Es hat Spass gemacht und wir freuen uns auf Euch in 2020 und auf neue Gesichter und Freundschaften.

Seminar Ankündigung – Leistungsdiagnostik & Trainingsplanung Teil 2

In diesem Seminar vergleichen wir die Leistungsdiagnostik eines Sportlers vom Herbst 2018 mit einer aktuellen Diagnostik vom März 2019.
Wir analysieren, was hat sich im Verlaufe des Wintertrainings verändert. Der Sportler selber berichtet, wie er Trainiert hat und wir erfahren, welche Auswirkungen sein Training auf seinen Trainingszustand hat.
Welche Rückschlüsse lassen sich für die weitere Trainingsplanung ziehen.

Weiterlesen