Sundern und die Mountytour

Am letzten Wochenende waren auch einige Mitglieder unserer Stollenfraktion unterwegs. Bei den Wetterbedingungen kein leichtes unterfangen, dennoch waren alle erfolgreich, die beim Marathon in Sundern und/oder bei der Mountytour der Ruhrpottbiker an den Start gingen. 

Vivien, Michaela, Thomas F., Florian K. und David ließen sich den Frühjahrsklassiker im Sauerland nicht entgehen. Vivien, Michaela (1:59:45, 26. Overall 8. AK ), Thomas (1:19:52 16. Overall 6. AK), Andreas H. (1:28:13 61. Overall AK. 22) und Florian (2:02:34 397. Overall 102. AK) sind auf der 30-Kilometer-Kurzstrecke gestartet, David (4:59:59 79 Overall 32. AK) auf der Langstrecke von 100 Kilometern. Vivien hat den Vogel abgeschossen und einen Sieg in ihrer Altersklasse (4. Gesamt in 1:32:44) eingefahren! Herzlichen Glückwunsch an alle!

Am Sonntag ging es in unseren heimischen Wäldern bei der Mountytour der Ruhrpottbiker durch den teilweise arg tiefen Matsch.
Jule, Volker B., Michael R. und Jörg K. waren neben Florian und David, die nach dem Marathon wohl noch nicht ausgelastet waren, einige der Teilnehmer, die sich bei den Bedingungen vor die Tür gewagt haben und online casino auf der mittleren Runde, über 43 Kilometer mit 800 Höhenmetern, in einen durchgängigen Anzug aus Matsch stiegen. Ein Bericht von Jule findet ihr HIER.

David startete bei der CTF, als einer der wenigen mutigen Fahrer, auch auf die lange Runde. Im Wochenendgesamtpaket betrachtet eine wahnsinnige Rad-Leistung! Samstags die Langstrecke beim SKS Bikemarathon in Sundern und am Sonntag die Mountytour in Steele inklusive An- und Abreise per Rad aus Duisburg bei strömendem Regen!

SKS Bikemarathon Sundern: 100km 2448 Höhenmeter
CTF Steele: 137km, 1771 Höhenmeter (7 Stunden)

Das macht ne WochenENDbilanz von 237 Kilometern und 4219 Höhenmetern.
AUF DEM MTB! Chapeau David!!

 

Ein Gedanke zu „Sundern und die Mountytour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.