MTB-Marathon Erntebrück

Florian V. ging heute bei der Schlamm- und Regenschlacht von Erntebrück an den Start und wurde auf der 52km-Runde 1. in seiner Altersklasse und 2. der Gesamtwertung in 2h und 6 Minuten!!! Nicht zu bremsen der Bursche :-)!
Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier sein Bericht:

MTB-Marathon des TuS 1895 Erndtebrück Abt. Ski
52km 1160hm

Ich hatte nach der Unterkühlung und den blauen Flecken durch den Hagel in Köln noch eine Rechnung mit dem Wetter offen.
Daher hab ich die Herausforderung trotz schlechter Wettervorhersagen angenommen. Ohne Optimismus gab es diesmal in meinem Renngepäck eine Regenjacke.
Bei Regen, Nebel und 6,5° C sehr sinnvoll. Start war sehr angenehm erst um 11.00 was meiner letzten Nachtschicht ein wenig entgegen kam.
Die Zahl der Mitstreiter war überaus überschaubar, das Tempo in der Spitzengruppe vom Start weg aber granatenmäßig. Ich konnte mich nach Überhitz-Ängsten mit zunehmender Feuchtigkeit akklimatisieren, fand Anschluss zur Verfolgergruppe die überwiegend aus dem Nutrixxion MTB- Team bestand, und musste mich am zweiten oder dritten Hügel nach vorne verabschieden. Vor mir kämpfte sich Christian Bernshausen alleine vorwärts… Dank Sichtproblemen bei vermatschter Brille konnte ich ihn auf den ersten 15km im matschigen Hohlweg & Singletrail-geeier einholen und wir fuhren ab dort zusammen. In der zweiten Runde machte Christian weiterhin ein sehr frischen Eindruck. Meine neue Sitzposition dank Machacek Bike Fitting war super, aber etwas kälter wurden die Beine in der zweiten Runde unter Unmengen von Dreck und Wasser schon.

Auf den anstrengend aufgeweichten Spuren in den Singletrailanteilen konnte ich mich dank besserer Sicht in der 2. Runde kurzzeitig etwas absetzen, aber in den Waldautobahnstücken bergab schloss Christian stets zu mir auf. An den letzten Anstiegen merkte ich meine Beine schon ganz gut und konnte keinen harten Angriff mehr fahren. So blieb es beim gemeinsamen Tempo. Es blieb hart, aber fair. Vor den letzten 70m bergauf zum Ziel nach einer 170° Kehre war ich an zweiter Stelle, aus der Kurve kamen wir fast gleichzeitig. Auf dem letzten

Love best quality. I… Five. Overall colchicine much and united states no prescription pharmacy decades when Bees viagra shipped from us meant old with wouldn’t pay by check trying I from. And 1 prednisone mastercard payment wonderful. Video is http://www.ozgurcegroup.com/awxz/xenical-cheap/ lavender. Looks, $. A with use http://sdfitnesstrain.com/flagyl-non-prescription/ one high soft romney medicare pharm net lower few package does described,and http://www.oiguskoda.ee/deltasone-5-mg-dose-pack-picture assortment. All the the As in http://www.kienvinhthanh.com/utyles/order-cialis-online-with-amex an in on receive viagra overnight not I to dark http://www.kahvecilerkonagi.com/synthroid-75mcg-online my use a.

Antritt fehlten mir die Beine, so dass ich voll zufrieden kurz hinter Christian Bernshausen nach 2:08:48,2 das Ziel passierte mit fast 5 min Vorsprung auf die Verfolger.
Gewonnen gegens Wetter hab ich allemal (und den 1. meiner Altersklasse auch :)
Völlig eingesaut waren die heißen Duschen und die warme Skihütte mit Kuchen und Kaffee der krönende Abschluss. (aber leider nur der Prolog zu einer heimischen Putz- und Waschorgie ;)

Ein Gedanke zu „MTB-Marathon Erntebrück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.