Indelandradsporttag Eschweiler –
Bericht von Sven Ullrich

Beim Indelandradsporttag in Eschweiler bin ich an Position 13 über die Ziellinie gefahren.
Eine Top-Ten-Patzierung wäre natürlich wünschenswert gewesen und dazu habe ich dann noch einen Prämiensprint ($$$ !! 30 !! $$$) um 2 cm verloren :-/, aber das war zumindest sehr gut für die Moral! Besonders als Motivation für das Wintertraining :-)

Es war ein sehr kurzer Kurs: 980 Meter, dazu relativ rumpelig (Löcher, Gullideckel, Kanten), keine Zeit zum ausruhen. Ich bin nach dem ersten Drittel (was sauschnell war) eigentlich permanent unter den ersten 5-10 Fahrern mitgefahren. Das war recht nützlich, da man dann in den Kurven mit guter Technik „voll ballern“ konnte und so viele Körner sparen konnte. Für ein C-Klasse-Rennen war es mit einem Schnitt von knapp unter 44 km/h relativ flott, was sicher auch an den vielen Prämien lag, die ausgesprintet wurden. Einmal gab es drei Prämien direkt hintereinander, ein paar Runden nichts, dann wieder 6 Prämien direkt hintereinander. Hinzu kamen noch vereinzelte Prämien.
Das Hauptfeld wurde schon recht frühzeitig von einem(!) Fahrer überrundet. Dann gab es gegen Schluss noch eine 4 bis 5 köpfige Ausreißergruppe, die ich leider verpasst habe. Das Restfeld lag 2 Runden im Rückstand.
Platz 1-3 fuhren Volker Ernst, Ralf Fahlen und Harald Epding ein.
Was meine „Platzierung“ angeht: Ich habe es mal wieder verpennt, zur richtigen Zeit nach vorne zu fahren. Denn so wie wir in die letzte Runde gefahren sind, sah dann auch die Rangliste aus.
Es hat sehr viel Spaß gemacht und war zum Saisonende für die Motivation 2012 genau das Richtige! [Sven Ullrich]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.