Aufholjagd beim Vereinslauf


Versteckte Talente bei der ERG! Werner ist nicht nur brillianter Radfahrer, sondern auch ein brillianter Schreiberling ;-) Viel Spaß mit seinem Bericht zum 2. Vereinslauf im Hespertal!

Beim diesjährigen Vereinslauf wollte ich unbedingt neben Florian auf dem Treppchen stehen. Treffpunkt war 14 Uhr am Fahrradies, kurz danach sind wir gemütlich zum Hespertal gerollt. Dort wartete der Rest, es wurde das obligatorische Teilnehmerfoto gemacht und Jörg erklärte noch einmal den Streckenverlauf. Danach kam erst eine Einführungsrunde, keine Ahnung warum. Meine Reifen und die Muskeln waren schon auf Temperatur. Zurück am Hesperkrug wurde nur kurz gestoppt und dann ging es los. Ich fuhr an 3. Stelle, wollte mich aber an scherzhaften Maria wieder zurückfallen lassen um Körner für die letzte Runde und den Schlussspurt zu haben.

Bis hier ging mein Plan auf. Im 2. Drittel der Ludscheidtstr. sah ich den Mathias mit einem Defekt am Straßenrand stehen. Was sollte ich nun machen, ihm helfen und ev. auf meinen Podestplatz verzichten oder durchfahren und Florian Platz 1 streitig machen. Kurz überlegt und ich hielt an und half dem Mathias. Das war auch ein schwerwiegendes Problem, der Umwerfer hatte sich verdreht. Mathias und ich schafften dies aber ohne den technisch versierten Volker. Nach ca. 5 Minuten war alles fertig und wir rollten los. Ich mit einem leichtem Vorsprung vorweg. Ich bin dann verhalten das Hespertal runter damit Mathias aufschließen konnte, dies geschah in Höhe vom Hesperkrug.

Jetzt sollte es losgehen, Kette rechts. Ich weiß nicht warum, aber Mathias wollte nicht so richtig. Hespertal runter hat er immer Gas geben, aber wenn ich an der schmerzhaften Maria und die Ludscheidtstr. rauf Tempo machen wollte, hat er mich nie vorbei gelassen. Er ist regelrecht Schlangenlinie gefahren damit ich nicht vorbei kam. So habe ich dann ab der 3. Runde mein Vorhaben aufgegeben und auf den Sieg verzichtet. Somit wurde Florian Erster.

Mathias, danke fürs ziehen. Ohne Dich wäre ich nicht so schnell gewesen. Auch wenn ich Letzter geworden bin, der Vereinslauf war super.

Tageswertung: http://www.erg1900.de/ergebnisse-vereinsmeisterschaft/
Gesamtwertung: http://www.erg1900.de/gesamtwertung/

3 Gedanken zu „Aufholjagd beim Vereinslauf

  1. wieder mal ne gelungene veranstaltung.letzte runde schmerzhafte maria hoch hätt ich glaube um leben und tod nicht schneller fahren können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.