Wieviele Speichen braucht ein Rad?

Kommt ganz drauf an!
Aber worauf es ankommt, das wollte Rolf wissen und traf sich mit Anders Skantz.
In Gundelfingen durfte er Anders bei der Arbeit über die Schulter schauen und hat viel neues erfahren. Vor allem, was ein gutes Laufrad ausmacht. Lest, ob er die Antwort erhalten hat.

Oben auf dem Schauinsland, unmittelbar nach dem Bergzeitfahren „Schauinslandkönig“, traf ich Anders Skantz. Anders ist ehemaliger Schwedischer Nationalmannschaftsfahrer und arbeitete später als Profi-Mechaniker beim Bianchi Nordic Team. Als offizieller Sponsor des Schwarzwaldkönigs unterstützt er insbesondere den Nachwuchs des Radsports in der Region.
Anders stand den Teilnehmern der Veranstaltung mit Rat und Tat in Sachen Laufradtuning zur Verfügung. Nach einem kurzen Gespräch lud er mich zu sich in seine kleine, aber feine Werkstatt nach Gundelfingen ein.
Am Samstag war es so weit. Anders und seine Frau empfingen mich mit Kaffee und Kuchen und Anders hatte genügend Zeit zu fachsimpeln und ging auf alle Fragen bezüglich meiner Vorstellungen zum passenden Laufrad ein.
Nur die Antwort auf die Frage: „wieviele Speichen braucht ein Rad“, die hatte er nicht. Die gibt es so pauschal auch nicht. Denn zu unterschiedlich sind Einsatzbedingen mit denen das perfekte Laufrad fertig werden müsste.
Habe ich ich bisher meine Laufräder in erster Linie nach der Optik ausgesucht, wurde im Verlauf des Nachmittages die Neugier immer größer: Was ist wohl an einem sorgfältig von Hand eingespeichten Laufrad anders?
Das noch dazu auf meine Bedürfnisse abgestimmt ist. Würde ich wirklich den Unterschied zu meinen Systemlaufrädern spüren?
Um das zu testen bot mir Anders an, einen hochwertigen Laufradsatz mit DT Swiss Komponenten zu testen. Ein vormontierter Satz hing unter der

Decke. Kurz wurde dieser noch einmal zentriert und überprüft und gegen meine Systemlaufräder ausgetauscht.
In den nächsten Tagen sollten diese Laufräder ihre Bewährungsprobe im Hochschwarzwald bestehen.
Leider sorgt das Wetter seit einigen Tagen nicht mehr für optimale Testbedingungen, aber sobald aussagekräftige km und hm absolviert sind folgt mein Bericht.
Mehr zum Thema Laufradbau gibt es auch unter www.anders-laufrad.de

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Info von Rolf. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.