Was passiert, wenn man große Klappe hat,…

… dann muss man (ich) den inneren Schweinehund überwinden und 106 km im „Renntempo“ absolvieren!

Ja, ich hatte mich letztes Jahr nach meiner 3. Vattenfall Cyclassics mit 58 km in HH noch so fit gefühlt, dass ich mir vornahm: „…nächstes Jahr fährst Du die 100er!“
Was nun kam, war ein Hin- und Hergerissensein, denn: RTF 111km o.k., aber 106km im Renntempo, kann das gut gehen?
Es ging – und wie (für meine Verhältnisse): Statt der anvisierten 4 Std, rannte ich in gut 3:31 Std zur begehrten Linie. Ich hatte nie gedacht, dass ich auf 106 km durchschnittlich mehr als 30 km/h fahren kann. ALSO, ein Ansporn für alle, die sich VC_Strecke100_2015sonst nur auf RTF tummeln – es geht !!! Und macht sogar Spaß!!!
Die drei „großen Anstiege“ habe ich für meine Verhältnisse sehr gut geschafft, nur der letzte „Berg“, der Gegenwind auf den letzten 9 km im Hafen Hamburg, hat mir doch schwer zu schaffen gemacht, zumal ich (fast) nie die richtige Gruppe fand, entweder waren die zu schnell oder zu langsam.

Und nächstes Jahr? Wieder bei der 100er – na klar und dann lasse ich mehr als 1.400 Sportler hinter mir!
Wer fährt mit?

Euer Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.