Ruhrtalradweg an einem Tag

Ich habe einen großartigen Tag erlebt. Ich bin den kompletten Ruhrtalradweg von der Quelle in Winterberg bis zur Mündung in den Rhein abgefahren. Das waren am Ende insgesamt 265km an EINEM Tag!
Meine Erlebnisse möchte ich gerne mit euch teilen, deswegen habe ich einen ausführlichen Bericht verfasst :-)
Viel Spaß beim lesen und mitfiebern :-) Eurer Christian K.

4:45 Uhr Aufstehen der Wecker klingelt! Vor lauter Aufregung und Vorfreude ist von der Müdigkeit kaum was zu merken. Heute soll ein fantastischer Tag werden, der mir noch lange in Erinnerung bleiben soll. Um 5:44 geht es mit dem ersten Zug auf nach Winterberg, um den kompletten Ruhrtalradweg zu fahren und zwar an EINEM Tag. Für 99% aller Leute mag das total bescheuert sein, aber für mich es neben der sportlichen Herausforderung auch eine kulturelle Reise. Die Ruhr ist auf ihren 230 km so abwechslungsreich wie kaum ein anderer Fluss und diese vielen Facetten gilt es zu entdecken. Von einem kleinem Rinnsal an der Quelle, wo ich als kleiner Junge schon mal stand, bis hin zur Mündung in den Rhein. 230 km! Was eine Zahl! Unter die Vorfreude mischt sich irgendwann doch ein bisschen Respekt vor der Länge der Strecke. Vor allem wenn man 3 Stunden im Zug sitzt und die Landschaft nur so an einem vorbei fliegt. Da mischen sich die Gedanken “Oh Gott, das muss ich alles fahren!“ mit “Boah ist das schön hier!“ …

Hier geht‘ zum gesamten Bericht: Ruhrtalradweg an einem Tag
Hier gelangt ihr zu den Daten der Tour und einer Beschreibung: RuhrtalRadweg-standard-de

4 Gedanken zu „Ruhrtalradweg an einem Tag

  1. GROSSARTIGE LEISTUNG Christian! Hätt ich da doch nur gewusst, dass du das am See warst (so in Camouflage ^^) und auf welchem Ritt du unterwegs warst – Mensch, ich hätt dich doch sofort ein Stück begleitet!

  2. Hi Christian,
    das war ein sehr schöner Bericht, tolle Bilder. Viel mehr möchte ich Dir aber zu Deiner tollen Leistung gratulieren: CHAPEAU!!! Da gehören nicht nur viele Trainingskilmometer davor dazu solche Strecken abzuspulen, sondern eine Riesenportion Selbstvertrauen und Selbstdisziplin. Klassse!! Tolle Aktion!
    LG Uli
    PS: mein Streckenprofil auf der Bahn heute abend ist nicht ganz so abwechslungsreich: nach jeder Geraden kommt ’ne Kurve und es riecht nach Gemisch :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.