Rene’s Saisonabschlussrennen auf Rügen

Bei meinem Saisonabschlussrennen auf Rügen auf der langen Strecke (107km) bin ich nach einem Platten noch auf Platz 40 und auf Platz 4 in der Ak reingekommen.
Nach über 50 km waren noch knapp 30 Fahrer in der ersten Gruppe. Bei Saagard galt es ein ca. 1,5 km Kopfsteipflasterstück zu bewältigen. Hier wurde das Tempo massiv noch oben getrieben.
Direkt danach folgte der lange Anstieg zum Königsstuhl und Windkantenfahren im Anschlagsbereich. Nach etwa 2 km musste ich rausnehmen und mit meinem Tempo weiterfahren. Ich holte irgendwann ein ebenfalls zurückgefallendes Grüppchen von 3 Fahrern ein und es ging im Höhsttempo in die Abfahrt. Am Ende dieser Abfahrt wartete ein weiteres Kopfpflasterstück. Hier holte ich mir meinen ersten Platten des Jahres bei einem Rennen. Vorderad, Kopfstein,nass und vorn platt – jau Schwein gehabt das ich mich bei dem Tempo nicht lang gemacht habe.
Während der Reparatur zogen so etliche schön an mir vorbei. Na prima. Trinkflaschen hab ich natürlich auch beide verloren. Mit Adrenalin im Blut ging es weiter. Ca. 500m vor mir war eine fünfer Gruppe. Nix wie hin. Danach im Kreisel weiter. Noch einige Fahrer konnten wir so einsammeln und letzten Endes auch abhängen. Vor uns war noch eine kleinere Gruppe. Leider waren meine Mitstreiter jetzt richtkg müde und mussten abreissen lassen. Bis auf einen. Der hat mich dann auf der ansteigenden, natürlich mit Kopfsteinpflaster versehenden ca 1 km langen Zielgeraden noch abgefangen. Ca. 22 Sekunden vor mir, kam der Drittplazierte und 2:20 min vor mir der 2. in meiner Ak ins Ziel. Na ja. Es lief noch mal richtig gut. Das gibt noch mal ordentlich Motivation fürs nächste Jahr.
Aber jetzt erst mal ne schöne Pause!!! [Rene Pätzold]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.