Florian berichtet aus Frankfurt

Einzelne Fahrer des Stölting Jedermann Teams fanden sich im Block A am Start zusammen. Ab Start gab es harte Antritten aber irgendwie doch angenehmes Mitrollen. Es verlief eng, aber brenzlige Situationen hab ich kaum gesehen. Zunächst war ich in der Nähe von Torsten V. und Thomas N.  beide auch im Stölting Jedermann Trikot. 

In Oberursel gab es die Extrarunde, die mir erst im Nachhinein auffiel: das Führungsfahrzeug befand sich auf dem Holzweg (schaut mal auf der Karte nach;)

Dann ging es am Fuße des Feldberges  langsam los mit dem Rennen; Team Strassacker formierte sich vorne. Ich fuhr auf Sicht zur Spitze, um keine Ausreißer zu übersehen. Ich tastete mich langsam vor, um an dem langen flachen Anstieg möglichst lange etwas Windschatten durch das Feld  zu haben.

Das Timing war fast optimal: Als die ersten abreißen ließen, hatte ich immer das Glück, gerade weit genug vorne sein, um ohne viel Körner die 10-20m Lücken zu zufahren und Anschluss zu halten.

Ab der Serpentine wurde das Tempo etwas verschärft, sodass sich ab dem Sandplacken die zukünftige Gruppe formierte. Frederik Nagel bestimmte im Anstieg das Tempo, bei der Bergankunft versuchte ich mich vorzuschieben, leider wahrscheinlich unnütz, wenn die Bergwertung auch nach Nettozeit gemessen wird, da ich 2,6sec vor Frederik und Co über den Start gerollt bin :(

Die Gruppe bestand ab dem Feldberg aus Frederik Nagel und Manuel Kirfel vom Team Strassacker, Team Sonosan war mit Martin Heine und Merkur Druck durch Christian Dengler vertreten, desweiteren noch dabei: Till Baltes und Christopher Breulmann. Zwei weitere, die bald rausfielen weiß ich aktuell nicht mehr.

Auf den steilen Abfahrten konnte gutes Tempo gemacht werden, die geforderte Zusammenarbeit klappte zunächst wenig harmonisch, da immer wieder die Ortsdurchfahrten den Rhythmus (und die Motivation) im Kreisel durcheinander brachten.

An den steileren Zwischenanstiegen wurde ordentlich Druck gemacht, die Reserven Aller geprüft und gefordert.  Ab Ruppertshain im flacheren Teil klappte für die nächsten Kilometer der Kreisel überwiegend gut.
Ich denke in Liederbach c.a. 10km vor Ziel kam die Ansage über Lautsprecher, dass wir 2:45 Vorsprung auf die Verfolgergruppe hatten. Es wurde weiter zur Zusammenarbeit motiviert, aber begonnen taktisch Tempo rauszunehmen.

Auf den letzten 2 km kam es dann zu wiederholten Attacken, stark von Manuel Kirfel und Till Baltes, die aber von der Gruppe immer wieder eingeholt werden konnten. Vor der letzten Kurve, der Ausfahrt zum Zieleinlauf, befand ich mich nach der vorigen Attacke an denkbar schlechtester Stelle ganz vorn, so dass ich mich schon als letzten einrollen sah. Jedoch startete der nächste Sprint schon früh vor dem Eingang der Kurve, Martin Heine zog als einziger bis zum Ziel durch, ich wurde nach hinten sortiert und startete als letzter durch. Als das Tempo etwas einbrach, konnte ich nochmal voll beschleunigen und an allen hinter Martin vorbeiziehen, der glänzend den Zielsprint für sich entscheiden konnte.
Für mich  wurde es nochmal eng, weil ich weder den Ganghebel fand noch meine Beine um  den Sattel richtig sortiert hielt.
Nach Zielankunftszeit und Foto folgte auf Martin Heine (um 11:32.29,3) von Team Sonosan, meine Wenigkeit (um 11:32.29,6), dann Christopher Breulmann als 3. in der gleichen Zehntelsekunde wie Christian Dengler (11:32.29,7). Dahinter Frederik Nagel (11:32.30,2) und Manuel Kirfel (11:32.30,4),  und an 7. Position Till Baltes (11:32.30,7).
Der Vorsprung zur Verfolgergruppe lag bei knapp 3 Minuten.

Nach unglaublichem Warten auf die Ergebnisse entsprach die Siegerehrung leider weder dem Zieleinlauf noch der Nettozeit vollständig.
Eine eindeutige Aussage über Rangfolge nach Nettozeit oder Zieleinlauf für die Klassierung wurde nicht gemacht. Die Berichterstattung auf der Seite der Velotour ist ähnlich haarsträubend (http://www.eschborn-frankfurt.de/130501_velotour1.html) wie die erheblichen Patzer bei den Führungsfahrzeugen.

Ich hoffe für alle Teams, dass die korrekten Ergebnisse in die GCC-Wertung übernommen werden.

Die Zieleinlaufzeiten alle von http://www.datasport.com/live/?racenr=15455&m=rl&k=10

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Challenge-Magazine.com

[Florian Vrecko]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.