Dreiländergiro in Nauders

rainer_naudersAm 26.6.2016 starteten Guido, Rainer, Vuong und Helge beim Dreiländergiro in Nauders, Österreich, der u.a. über das berühmte Stilfser Joch in Italien, dem zweithöchsten Pass Europas, führte. Guido, Vuong und Rainer meldeten sich für die A-Strecke an, welche 168 km und 3300 HM aufzuweisen hatte und über das Stilfser Joch, den Ofenpass und die Norbertshöhe aus der Schweiz zurück nach Nauders führte. Vuong fuhr dabei die schnellste Zeit der ERGler heraus. Er bewältigte die Strecke in sagenhaften 6:26:45! Nicht so viel Glück hatten die beiden anderen. Guido musste leider aufgrund des immer schlechter werdenden Wetters das Rennen 6 km vor dem Ziel mit einer Unterkühlung abbrechen. Bei Rainer brach kurz vor der Spitze des Ofenpasses das Schaltwerk. Helge fuhr wie im letzten Jahr auf der etwas kürzeren, aber mit 118 km und 2700 HM nicht weniger anspruchsvollen B-Strecke eine Zeit von 6:46:37 und war damit 18 Minuten schneller als in 2015. So vereinten sich Glück und Pech trotzdem noch zu einem tollen Rennwochenende.

sportograf-82996794_lowres sportograf-82980175_lowres

Ein Gedanke zu „Dreiländergiro in Nauders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.