24 h Rennen Duisburg

Bericht von Mike Wiche

Bereits am vorletzten Wochenende fand im Landschaftspark Duisburg-Nord das legendäre 24h-MTB-Rennen rund um den Monte Schlacko statt. Dieses Jahr hatte die ERG1900 gleich drei Teams auf den 8,1 Kilometer langen Rundkurs geschickt.

 

Es hatte zwar bei der Anmeldung ein paar Schwierigkeiten gegeben, ein schlagkräftiges 8er-Team ERGlory 8 zusammenzustellen. Am Ende haben sich aber dennoch wenn auch nur 7 tapfere Biker/innen gefunden, die sich der Herausforderung von Hitze, Staub und Schlafentzug stellten.

Auch das 4er Team ERG radelt hatte leider vor dem Rennen zwei Ausfälle zu verkraften. Diese wurden durch Thomas Neuhaus und Tobias Padberg aus dem Sauerland aufgefüllt. Danke an die beiden die sich als super Ersatz und tolle Sportkameraden empfohlen haben!

Das dritte Team ERG BQcycles (4er Mixed) war von vornherein mit Ambitionen auf eine vordere Platzierung ins Rennen gestartet, die durch Teamgeist und Kampfkraft auch mit einem tollen dritten Platz gekrönt wurden!

 

Wir hatten Glück, dass wir einen Team-Bereich im Schatten hatten. So war die einhellige Meinung aller, die am Freitag das Team-Zelt bei 35° aufbauten und das komplette Equipment aus dem Transit  luden. Strom wurde gelegt, worum sich ganz hervorragend Florian Klöcker  und Volker Burst kümmerten, um Kühlschrank, Licht und andere elektronische Geräte zu betreiben.  So konnte man den Freitag mit einem kühlen Getränk und nettem Plausch ausklingen lassen.

 

Am Samstag war die Nervosität bei einigen spürbar, aber nach den ersten Runden legte die sich schnell. Leider hatten ERG BQcycles gleich in der ersten Runde einen Sturz zu vermelden, wobei sich Benny Weil zum Glück nur Schürfwunden zuzog. Er musste die Strecke verlassen und den Sanitäter aufsuchen, konnte dann aber weiter machen.  Leider wurde die Runde nicht gewertet. Ansonsten wäre am Ende sogar Platz 2 möglich gewesen.

Auch das ERGlory 8er hat sich gut geschlagen und ist von Stürzen fast verschont geblieben. Nur Steffi Stingel hatte nach einer Unachtsamkeit leider Bodenkontakt. Auch sie hat sich aber tapfer durchgebissen und das Rennen erfolgreich beendet!

Unser ersatzgeschwächtes 4er ERG radelt war am Ende ganz stark. Denn es beendete das Rennen durch eine fulminante letzte Runde von René Pätzold mit 1 Sekunde Vorsprung auf Platz 15.

 

 

Trotz aller Strapazen waren am Ende alle rundum zufrieden. (Nur beim Abbau des Lagers wäre hie und da noch etwas mehr der vorher gezeigten Teamgeists schön gewesen).

Danke an alle, die geholfen haben. Ich hoffe, dass wir auch im nächsten Jahr wieder ein großes ERG Team zusammenstellen werden.

Euer Mike

 

ERG Team Results

ERG radelt : https://my1.raceresult.com/80020/41041/Rundenzeiten%20MW2%204er%20P1-P4

ERGlory : https://my1.raceresult.com/80020/80291/Rundenzeiten%20MW2%208er%20P1-P8

ERG BQcycles : https://my1.raceresult.com/80020/40301/Rundenzeiten%20MW2%204er%20P1-P4

 

Impressionen

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.