Rad am Ring, Bundesradsporttreffen in Schwerin, Sommerferien und Urlaubszeit, Parookaville

Liebe RTF Rocker, liebe Alle,
was war denn das am vergangenen Sonntag?

Rad am Ring, Bundesradsporttreffen in Schwerin, Sommerferien und Urlaubszeit, Parookaville, generell weniger Teilnehmer bei den meisten RTFs…

Es gab mehr als genügend Gründe, warum wir mit weniger RTF Teilnehmern als bei unseren zwei vorangegangenen RTFs gerechnet haben.

Am Sonntag Morgen so gegen 9 Uhr wurden wir dann aber doch etwas nervös, da wir “nur” 600 Anmeldezettel gedruckt hatten und diese langsam zur Neige gingen. Schlussendlich hat es zum Glück gereicht, wir konnten insgesamt 550 Teilnehmer zählen.

Der absolute Wahnsinn!!!

Damit hat keiner so wirklich gerechnet. Nach dem ersten Durchschnaufen kehrte dann aber die Nervosität zurück, da kam die Frage auf, ob wir genug zu essen haben?!?
Hatten wir.  Bei den Getränken wurde es nach hinten raus etwas knapp aber auch das haben wir irgendwie gelöst bekommen.

Am Ende – und das konnten wir ja nun schon anhand der vielen positiven Rückmeldungen und dem tollen Feedback einiger Teilnehmer entnehmen – hatten wohl alle Radfahrende einen tollen Tag. Super Strecken, vielseitige und leckere Verplegung, gut gelaunte und motivierte Helfer haben die ERG 1900 RTF “Essener Rad Genuss” zu einem tollen Erlebnis gemacht.

Ihr alle habt diesen tollen Tag aber erst möglich gemacht!

So eine Veranstaltung fällt nicht vom Himmel und ist schon lange nicht in kurzer Zeit organisiert, geschweige denn umgesetzt.
Hier müssen viele Dinge ineinander greifen, Team work ist gefragt und viele, viele Absprachen, Ideen und Lösungsfindungen sind nötig.
Auf dem langen Weg bis zur finalen Umsetzung läuft ganz sicher nicht immer alles rund und es gibt einige Verbesserungspotentiale.
Dennoch glauben wir, dass ihr, die ihr so zahlreich teilgenommen habt mindestens genau so viel Spaß hattet, wie wir, die dieses Event umsetzten konnten.
Daher geht an dieser Stelle ein super großes, dickes, fettes

D A N K E S C H Ö N

an euch alle raus.
Schön, dass ihr dabei ward, toll, dass ihr so gute Laune mitgebracht habt, stark, dass so viele die lange Strecke mit den vielen Höhenmetern geradelt sind, Daumen hoch, wenn ihr euch das erste Mal an eine RTF gewagt habt, super, wenn ihr “Wiederholungstäter” ward und auch hoffentlich alle beim nächsten Mal wieder dabei seid.
Wir freuen uns schon jetzt auf eine mindestens genau so tolle, wenn nicht noch bessere Auflage der RTF “Essener Rad Genuss” in 2023.
An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei unseren Vereinsmitgliedern bedanken. Ohne die tatkräftige Unterstützung Vieler, wäre ein Umsetzung gar nicht möglich.
Aber auch toller Support von Außen, durch Sponsoring, Spenden oder (finanziellem) Entgegenkommen sind enorm wichtig und hilfreich.
Neben der Tatsache, dass wir das Regattahaus wieder nutzen konnten, wurden wir von folgenden Menschen und Firmen besonders unterstützt:

Krombacher 0.0%
Malzers Bäckerei
Metzgerei Jürgen Hahn (Gelsenkirchen)
Team Rynkeby Rhein Ruhr – Übergabe sehr vieler Lebensmittelspenden (ISO Getränke, Apfelsaft, Energieriegel, Erdnüsse ect)
Fahrschule Skubsch – Leihgabe eines Kühlwagens (der an dem Tag wichtiger denn jeh war)
Freiwillige Feuerwehr Kettwig für die Tische und Bänke
Tennisverein Tus Breitscheid und Tennisverein Blau Weiß Wülfrath – Bereitstellung des Parkplatzes, Wasser, Strom und sanitäre Anlagen
REWE in Sprockhövel – Bereitstellung des Parkplatzes –
– Tombola – Bereitstellung von Preisen durch Fielmann, West Energie, Cycle Cafe, Rose
Trinkgut Schnabel in Altenessen

Vielen Danke an euch alle und herzliche Grüße!
Eure ERG 1900

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.